London (dpa) - Unter den neuen Online-Fahrdiensten beginnt die Auslese. Der britische Anbieter der Taxi-App Hailo zieht sich aus dem Geschäft in Nordamerika zurück. Der Preiskrieg zwischen den beiden Fahrdienst-Vermittlern Uber und Lyft mache das Geschäft dort unprofitabel, sagte Hailo-Chef Tim Barr der "Financial Times". Stattdessen wolle Hailo stärker in Europa und Asien expandieren. Hailo ist eine App, über die klassische Taxi-Betriebe ihre Dienste anbieten können.