Düsseldorf (AFP) Nach dem Vorstoß aus dem Saarland zu möglichen Länderfusionen hat Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) die Erwartungen an eine damit verbundene Kostenersparnis gedämpft. Die finanziellen Probleme des Saarlandes würden "nicht kleiner", wenn es Teil von Rheinland-Pfalz wäre, sagte er der "Rheinischen Post" vom Samstag. "Sie wären nur nicht so sichtbar."