New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat am Freitag Schiffsinspektionen vor Somalia erlaubt. Der von Großbritannien eingebrachten Resolution stimmten 13 der 15 Gremiumsmitglieder zu, Jordanien und Russland enthielten sich. Mit den Inspektionen soll dem Export von Kohle vorgebeugt werden, mit dem sich die islamistische Shebab-Miliz zu einem großen Teil finanziert.