Frankfurt/Main (AFP) Nach zehn Jahren als Chef der Deutschen Börse legt Reto Francioni sein Amt vor Vertragsende nieder. Nach der Hauptversammlung des Unternehmens am 13. Mai 2015 übergebe der Vorstandsvorsitzende sein Amt an Nachfolger Carsten Kengeter, teilte die Deutsche Börse am Montag in Frankfurt am Main mit. Der 59-jährige Francioni scheidet damit früher aus dem Amt, als er muss: Sein Vertrag läuft bis Oktober 2016.