Berlin (AFP) Nach den Krawallen bei einem Aufmarsch von fast 5000 Hooligans in Köln mehren sich Forderungen nach einem künftigen Verbot solcher Kundgebungen. "Das hat mit Demonstrationsfreiheit nichts mehr zu tun und sollte dementsprechend untersagt werden", sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) kündigte in Düsseldorf harte Konsequenzen für die Gewalttäter an.