Kiew (AFP) Anlässlich der Parlamentswahl in der Ukraine hat die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament, Rebecca Harms, die Einschüchterung von Wählern durch die prorussischen Separatisten im Osten des Landes angeprangert. Die Separatisten hätten potenzielle Wähler "direkt bedroht", sagte Harms, die am Wochenende mit einer Beobachterdelegation in Kiew war, in einem Telefongespräch mit der Nachrichtenagentur AFP. Zwar seien die Wahlkreise so konzipiert, dass die Ukrainer "theoretisch" auch außerhalb der Separtistenhochburgen Donezk und Lugansk zur Wahl gehen konnten. "Die Menschen hatten aber schlicht Angst vor den Folgen", sagte Harms.