Berlin (dpa) - Nach Berichten über den Tod eines Deutschen und die Entführung eines weiteren Bundesbürgers in Nigeria prüft das Auswärtige Amt den Sachverhalt. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte am Rande seines Besuches in der nigerianischen Hauptstadt Abuja: "Wir sind natürlich mit dem Unternehmen in Kontakt." Ansonsten gebe es keine Neuigkeiten in dem Fall. Bei den Opfern des Überfalls soll es sich um Mitarbeiter eines deutschen Bauunternehmens handeln.