Washington (AFP) Nach einer heftigen Debatte über Quarantäne-Regeln für heimkehrendes Personal nach einem Ebola-Einsatz in Westafrika hat der US-Bundesstaat New York seine Bestimmungen gelockert. Gouverneur Andrew Cuomo erklärte am Sonntagabend (Ortszeit), wer aus Westafrika zurückkehre und dort Kontakt mit Ebola-Kranken gehabt habe, jedoch keine Symptome zeige, dürfe die Quarantäne zu Hause statt im Krankenhaus ableisten. Gesundheitsexperten würden sich in den drei vorgeschriebenen Isolationswochen täglich um die Betroffenen kümmern.