New York (AFP) Der Umgang mit Ebola-Ärzten in den USA ist auch bei den Vereinten Nationen auf Kritik gestoßen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte am Montag, Ärzte und Pfleger, die zur Behandlung von Ebola-Patienten nach Westafrika gereist seien, dürften nicht unnötigen Einschränkungen ausgesetzt werden. Der US-Bundesstaat New York lockerte die Regeln für den Umgang mit Rückkehrern aus Ebola-Gebieten nach heftiger Kritik wieder.