Kathmandu (AFP) Ein deutscher Bergsteiger ist im Himalaya ums Leben gekommen. Wie die nepalesische Polizei am Mittwoch mitteilte, verlor der 58-Jährige am Montagmorgen auf seinem Rückweg vom Gipfel des 6812 Meter hohen Bergs Ama Dablam in der Mount-Everest-Region das Bewusstsein und stürzte in die Tiefe. Sein Leichnam sei zur Autopsie in die Hauptstadt Kathmandu gebracht worden. An dem Berg war erst eine Woche zuvor ein 42 Jahre alter US-Bergsteiger in den Tod gestürzt.