Luxemburg (AFP) Das Einbinden fremder Internet-Videos auf der eigenen Homepage verstößt nicht grundlegend gegen europäisches Recht. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Mittwoch in Luxemburg veröffentlichten Beschluss. Demnach ist das sogenannte Framing - die Einbettung eines im Internet öffentlich zugänglich gemachten fremden Werkes in eine eigene Internetseite ohne Hinweis auf deren Quelle - ohne Genehmigung des Rechteinhabers möglich. (Az. C-348/13)