Nizza (AFP) Die Zwangsräumung der Wohnung einer 98-jährigen Frau und ihrer 64-jährigen, behinderten Tochter hat in Frankreich für Empörung gesorgt. Die bettlägrige alte Dame und ihre Tochter seien von rund 15 Polizisten am Dienstagmorgen aus ihrer Wohnung im südfranzösischen Nizza geworfen worden, kritisierte das Hohe Komitee für die Unterbringung benachteiligter Personen (HCLPD) am Mittwoch. Die Behörden hätten - noch dazu wenige Tage vor der beginnenden Winterpause für Zwangsräumungen - die besondere Lage der beiden Frauen nicht berücksichtigt.