Lyon (AFP) Die Attacken von als Clowns verkleideten Missetätern halten Frankreich weiter in Atem: In der Stadt Mâcon in Ostfrankreich gab es am Montag fast zeitgleich zwei Attacken, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Jugendlicher, der mit seinem Roller nach Hause fuhr, sei von einem Clown zu Boden geworfen und geschlagen worden. Zwei weitere, als Clowns verkleidete Personen hätten - bewaffnet mit einem Baseballschläger und einem Beil - junge Leute verfolgt. Unklar war, ob es sich um echte Waffen oder Attrappen handelte.