Rom (AFP) In Italien hat sich ein Priester das Leben genommen, nachdem er den Missbrauch eines 13-jährigen Mädchens gestanden hatte. Wie die Diözese von Triest mitteilte, fand der Bischof Giampaolo Crepaldi den 48-Jährigen am Dienstag erhängt in der Sakristei seiner Kirche. Er hatte den Geistlichen aufgesucht, um ihn über dessen Ausschluss aus der Kirchengemeinde und die Einleitung eines kirchenrechtlichen Verfahrens zu unterrichten.