Tokio (AFP) Der japanische Videospielhersteller Nintendo läuft mit seiner Konsole Wii U und seinen Handhelds 3DS weiter der Konkurrenz hinterher. Der Umsatz des Konzerns sank im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres von April bis September um 13 Prozent im Vorjahresvergleich auf 171,4 Milliarden Yen (1,26 Milliarden Euro), wie Nintendo am Mittwoch in Kyoto mitteilte. Auf dem Höhepunkt seines Erfolges vor sechs Jahren hatte das Unternehmen im gleichen Zeitraum noch mit 837 Milliarden Yen rund das Fünffache eingenommen.