Bangkok (AFP) Ein Gericht in Bangkok hat ein Verfahren gegen einen britischen Arbeitsrechtsaktivisten wegen übler Nachrede gegen einen thailändischen Ernährungskonzern eingestellt. Die Richterin begründete dies am Mittwoch mit Verfahrensfehlern. Der 34-jährige Brite Andy Hall stand wegen übler Nachrede vor Gericht, nach dem er einen Bericht über angebliche Ausbeutung von Arbeitern beim thailändischen Ernährungskonzern Natural Fruit verfasst hatte. Hall drohte bei einer Verurteilung ein Jahr Gefängnis.