New York (AFP) UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Pläne der prorussischen Separatisten zur Abhaltung von Wahlen im Osten der Ukraine kritisiert. Die geplante Abstimmung am Sonntag werde das am 5. September in Minsk geschlossene Friedensabkommen untergraben, warnte Ban am Mittwoch. Das Abhalten von "Wahlen" durch bewaffnete Rebellengruppen sei ein Verstoß gegen die ukrainische Verfassung. Die Separatisten in den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk hatten im September angekündigt, am Sonntag Regierungen und Parlamente zu wählen.