Urgentsch (AFP) Usbekistan hat um internationale Unterstützung zur Rettung des Aralsees gebeten. "Die Länder der Region haben keine ausreichenden finanziellen und logistischen Mittel, um die ökologischen, sozio-ökonomischen und humanitären Konsequenzen dieser Katastrophe in den Griff zu kriegen", schrieb Präsident Islam Karimow am Mittwoch in seinem Appell. Darin rief Karimow zur Abhaltung einer internationalen Experten- und Geberkonferenz zur Rettung des einst viertgrößten Binnensees der Welt auf, der an der Grenze Usbekistans und Kasachstans liegt.