Ouagadougou (AFP) Der durch Massenproteste unter Druck geratene Präsident von Burkina Faso, Blaise Compaoré, hat seinen Rücktritt erklärt. In einer offiziellen Mitteilung sprach sich der 63-Jährige am Freitag dafür aus, binnen 90 Tagen "freie und transparente" Wahlen abzuhalten. Seit Tagen hatte es in dem westafrikanischen Land Proteste gegen eine geplante Verlängerung der Amtszeit des seit 27 Jahren regierenden Staatschefs gegeben.