Paris (AFP) Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hat dem Westen vorgeworfen, sich im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) auf die nordsyrische Stadt Kobane zu beschränken. Es stelle sich die Frage, warum Luftangriffe auf die Islamisten in Kobane geflogen würden und nicht in anderen Städten und syrischen Gebieten, sagte Erdogan am Freitag in Paris nach einem Treffen mit Frankreichs Staatschef François Hollande.