Naypyidaw (AFP) Myanmars Präsident Thein Sein hat am Freitag Friedensnobelpreisträgerin und Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi und hohe Militärkommandeure an einen Runden Tisch geladen. Von den Gesprächen in der Hauptstadt Naypyidaw drang zunächst nichts nach außen, sie galten aber als wichtige symbolische Geste kurz vor einem Besuch von US-Präsident Barack Obama und ein Jahr vor der Parlamentswahl. Obama besucht das südostasiatische Land in knapp zwei Wochen. Er hatte Thein Sein am Donnerstag am Telefon aufgerufen, für glaubhafte Wahlen zu sorgen.