Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat Gewerkschaftsforderungen nach einer Anti-Stress-Verordnung und einer Teilrente ab 60 eine Absage erteilt. Einer Verordnung gegen Stress im Job stehe sie skeptisch bis ablehnend gegenüber, sagte Merkel auf dem Arbeitgebertag in Berlin. Bei den geplanten flexibleren Übergängen in die Rente wandte sich Merkel gegen eine Teilrente bereits ab 60. Zugleich kündigte sie eine mögliche Rentenbeitragssenkung an. Deutschlands Arbeitgeber forderten die Regierung zur Streichung sämtlicher Reformpläne auf, die die Wirtschaft belasten könnten.