Berlin (AFP) Beim Fahrkartenkauf müssen Kunden der Deutschen Bahn künftig eine Gebühr von höchstens drei Euro einkalkulieren, wenn sie mit einer Kreditkarte bezahlen wollen. Das Unternehmen führte am Dienstag ein sogenanntes Zahlungsmittelentgelt ein, das auch bei einer Bezahlung mit dem Bezahldienst Paypal erhoben wird. Die Gebühr fällt beispielsweise an, wenn BahnCards oder Tickets für Fernreisen im Wert von 50 Euro oder mehr per Kreditkarte gekauft werden. Bei einer Bezahlung mit Kreditkarte im Zug wird das Entgelt nicht berechnet.