Teheran (AFP) Vor der früheren US-Botschaft in Teheran haben am Dienstag tausende Demonstranten an die Erstürmung des Gebäudes durch islamistische iranische Studenten vor 35 Jahren erinnert. Die Menge, etwa 2000 bis 3000 Menschen, verbrannte die US-Flagge und skandierte wie in jedem Jahr "Tod den USA, Tod Israel, Tod Großbritannien". Dieses Jahr kamen allerdings etwas mehr und etwa ältere Demonstranten, weil der Dienstag ein Feiertag war, an dem die Menschen nicht zur Arbeit mussten.