Donezk (AFP) Nach den umstrittenen Wahlen in der Ostukraine hat der Separatisten-Chef Alexander Sacharschenko am Dienstag einen Eid als "Präsident" der sogenannten Volksrepublik Donezk abgelegt. Er schwöre, dass er den Menschen der dort proklamierten "Republik" dienen werde, sagte der 38-jährige Sacharschenko bei einer Zeremonie im zentralen Theater von Donezk.