Washington (AFP) In den USA haben die Kongresswahlen begonnen. In acht Bundesstaaten im Osten des Landes öffneten am Dienstagmorgen um sechs Uhr (Ortszeit, 12.00 Uhr MEZ) die ersten Wahllokale. Die Bürger wählen 36 der 100 Senatoren für eine Amtszeit von sechs Jahren, außerdem werden alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus für zwei Jahre neu vergeben. Letzte Umfragen deuteten darauf hin, dass die Demokraten von Präsident Barack Obama nach dem Repräsentantenhaus vor vier Jahren nun auch die Kontrolle über den Senat verlieren könnten.