Ottawa (AFP) Die kanadischen Streitkräfte haben bei ihren ersten Luftangriffen im Irak Material der Dschihadisten zerstört, mit denen diese offenbar ein Tal überfluten wollten. Ein Sprecher der Armee sagte am Dienstag in Ottawa, insgesamt seien am Sonntag vier Ziele der Organisation Islamischer Staat (IS) angegriffen worden. Dabei wurden demnach Baugeräte sowie ein Lastkraftwagen zerstört. Ottawa hatte erklärt, sich zu den Details der Luftangriffe erst am Dienstag äußern zu wollen.