München (SID) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den angestrebten Turniersieg beim 25. Deutschland-Cup vorzeitig geschafft. Das Team von Bundestrainer Pat Cortina holte mit einem 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) gegen die Slowakei den zweiten Erfolg im zweiten Spiel und profitierte anschließend vom 2:1-Erfolg der Schweiz gegen Kanada. Es ist der insgesamt sechste Triumph beim Heimturnier. Das abschließende Duell mit den Ahornbättern am Sonntag (16.45 Uhr/Sport1) hat nur noch statistischen Wert. 

In der Münchner Olympia-Eishalle erzielte der Ingolstädter Patrick Hager (2.) den Führungstreffer gegen den Weltmeister von 2002, der zum Auftakt die Kanadier mit 4:1 bezwungen hatte. Das 2:0 gelang dem Mannheimer Christoph Ullmann (40.). Einen großen Anteil am Erfolg hatte Timo Pielmeier. Der Torhüter des deutschen Meisters ERC Ingolstadt wurde erst vier Minuten vor Schluss von Adam Lapsansky überwunden, hatte bei zwei Schüssen ans Torgestänge aber auch das nötige Glück.

Die Schweizer gingen im Anschluss gegen Kanada zunächst durch Samuel Walser (12.) in Führung. Finnland-Legionär Zach Hamill (35.) glich später für die Ahornblätter aus, bevor Dino Wieser (60.) den Sieg der Eidgenossen sicherte.