Istanbul (AFP) Der bei Touristen beliebte türkische Badeort Antalya verweigert Medienberichten zufolge Flüchtlingen aus Syrien den Aufenthalt. Wie die Zeitung "Hürriyet" am Samstag unter Berufung auf den örtlichen Polizeichef meldete, haben syrische Flüchtlinge ohne gültige Papiere kein Bleiberecht in der Küstenstadt am Mittelmeer. Sie müssten Antalya in zwei Wochen verlassen. Sollten sie dies nicht tun, würden sie der Stadt verwiesen oder "ins nächste Flüchtlingslager geschickt", sagte der Polizeichef.