Peking (dpa) - Beim Asien-Pazifik-Gipfel in Peking kamen sich US-Präsident Barack Obama und Kremlchef Wladimir Putin nah. Aber auch nah genug, um das erste Mal seit Juni wieder von Angesicht zu Angesicht über den Konflikt in der Ukraine zu sprechen? Darüber wird spekuliert. Theoretisch hätten beide beim Warten vor der Aufstellung zum "Familienfoto" der Staats- und Regierungschefs ein paar Minuten für einen Plausch gehabt, berichtete ein Reporter. Doch nach Angaben eines hohen US-Regierungsbeamten gab es nur eine flüchtige Begegnung.