Berlin (AFP) Nach Kritik des früheren sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow an der deutschen Ukraine-Politik hat die Bundesregierung erneut Russland für das schlechte Verhältnis des Landes zum Westen verantwortlich gemacht. "Man muss daran erinnern, dass es nicht die Nato war, die in jüngster Zeit das Völkerrecht gebrochen hat, sondern eben Russland", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Gorbatschow, der am Abend Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) treffen sollte, hatte zuvor den Westen für die Gefahr eines neuen Kalten Krieges verantwortlich gemacht.