Berlin (AFP) Angesichts der drohenden Überversorgung mit Fachärzten in den Ballungszentren tritt die AOK für Praxisschließungen in den Großstädten ein. "Eine gute Infrastruktur oder zusätzliche Einkünfte durch Privatleistungen sind oft Kriterien für die Ansiedlung von Ärzten", sagte AOK-Chef Jürgen Graalmann der "Bild"-Zeitung vom Montag. Deshalb gebe es vor allem in den Ballungszentren zu viele Fachärzte. "Diese Reservate müssen weg", fügte er hinzu.