München (AFP) Die CSU will sich mit einer Parteireform für neue Mitglieder attraktiver machen. CSU-Chef Horst Seehofer sagte am Montag vor einer Vorstandssitzung in München vor Journalisten, es gehe darum, auch mit "unkonventionellen Wegen" für die Christsozialen neue Mitglieder zu gewinnen. So sollten Menschen, die bereits in CSU-Arbeitskreisen wie der Jungen Union, der Frauen Union oder der Seniorenunion aktiv sind, zu einer Mitgliedschaft bewegt werden.