Berlin (AFP) In der afghanischen Hauptstadt Kabul wird nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" ein Anschlag eines zum Islam konvertierten deutschen Staatsbürgers befürchtet. Das Bundeskriminalamt (BKA) habe mehrere diplomatische Vertretungen in Kabul gewarnt, dass der Deutsche "ein Selbstmordattentat auf eine internationale Einrichtung" verüben könnte, berichtete die Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Der islamische Konvertit habe sich Extremisten in der Region angeschlossen und sei als gefährlich eingestuft, heißt es weiter.