Acapulco (AFP) Aus Wut über die mutmaßliche Ermordung der 43 verschleppten Studenten in Südmexiko haben Demonstranten am Montag den Flughafen der Küstenmetropole Acapulco blockiert. "Er wird für drei Stunden geschlossen bleiben", sagte Felipe de la Cruz, ein Sprecher der betroffenen Familien. Angeführt von Eltern und Freunden der Vermissten waren zuvor tausende Menschen in dem Urlaubsort in Richtung Flughafen marschiert.