Kano (AFP) Bei einem Selbstmordattentat in einer Schule im Nordosten Nigerias sind am Montag 47 Jugendliche getötet worden. 79 weitere Schüler wurden bei dem Anschlag in Potiskum verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Explosion ereignete sich, als die Schüler zu einer Ansprache des Schulleiters versammelt waren. Verdächtigt wurde die islamistische Gruppe Boko Haram, die in Nordnigeria für einen Gottesstaat kämpft.