Berlin (dpa) - GDL-Chef Claus Weselsky hat eine Lösung im Tarifkonflikt mit der Bahn vor Weihnachten in Aussicht gestellt. "Sicherlich ist eine Einigung möglich, wenn wir endlich über die Inhalte verhandeln können", sagte Weselsky im ZDF-"Morgenmagazin". "Sie wissen, dass wir kompromissbereit sind. Wenn wir fünf Prozent fordern, bildet sich niemand ein, dass wir fünf Prozent bekommen". Nach Angaben von Bahn und Gewerkschaft gibt es bisher aber noch keine Verhandlungstermine. Nach dem Ende eines Streiks vorgestern läuft der Personenverkehr der Bahn seit heute Morgen wieder planmäßig.