Sydney (AFP) Kurz vor Beginn der internationalen Naturpark-Konferenz in Sydney sind am Mittwoch Vertreter der Pazifikinseln mit traditionellen Kanus in den Hafen gesegelt, um vor den Folgen des Klimawandels zu warnen. Zum Abschluss der mehr als 11.000 Kilometer langen Reise der vier Boote waren auch die politischen Führer dreier Inselstaaten an Bord. Der Präsident von Palau, Tommy Remengesau, sagte, die Flotille sei das Symbol für die traditionelle Lebensform der Pazifikbewohner - im Einklang mit der Natur unter Verwendung der Kraft von Sonne, Wind und den Meeresströmungen.