Brüssel (AFP) Das EU-Parlament befasst sich am Mittwoch in einer Sonderdebatte mit der Affäre um massive Steuervorteile für Großunternehmen in Luxemburg, durch die der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker unter Druck geraten ist. Das Parlament kündigte an, dass die Fraktionschefs das Thema zu Beginn der Sitzung am Nachmittag (15.00 Uhr) in Brüssel nachträglich auf die Tagesordnung setzen würden. In der Debatte gehe es um "die durchgesickerten Geheimgeschäfte, die multinationalen Firmen eine bevorzugte Steuerbehandlung geben ("Lux leaks")". Die Debatte darüber soll um 15.45 Uhr beginnen.