Berlin (AFP) Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat den Mietern seines Hauses im Saarland die Maklerkosten erstattet. "Mit etwas mehr Aufmerksamkeit hätte man die Maklergebühren von Anfang an übernehmen sollen", sagte Maas dem Nachrichtenportal "Spiegel Online" am Mittwoch. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor berichtet, Maas habe nach seinem Umzug nach Berlin sein Haus in Saarlouis über einen Makler vermietet. Die Kosten dafür, zwei Kaltmieten plus Umsatzsteuer, hätten die Mieter gezahlt.