Berlin (AFP) Der Bund der Steuerzahler hat den Bund aufgefordert, sich von Beteiligungen an der Post, der Telekom und der Bahn zu trennen. Es sei "durchaus vernünftig", die Beteiligungen "mit Gewinn" zu verkaufen, sagte der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, dem Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe). Die Einnahmen dürften aber nicht genutzt werden, um "Löcher im Haushalt zu stopfen". Stattdessen könnte die Bundesregierung das Geld für die Infrastruktur und den Schulden-Abbau nutzen, sagte Holznagel.