Amsterdam (SID) - Bondscoach Guus Hiddink muss immer mehr um seinen Job als Fußball-Nationaltrainer der Niederlande bangen. Der WM-Dritte verlor in Amsterdam ein Länderspiel gegen Mexiko 2:3 (0:1) und steht nach einem miserablen Start in die EM-Qualifikation vor dem kommenden Spiel gegen Lettland am Sonntag mit dem Rücken zur Wand. 

Hiddink hat für den Fall einer erneuten Pleite bereits seinen Rücktritt angekündigt. "Wenn wir gegen Lettland verlieren, trete ich zurück. Das ist für mich logisch", sagte der 67-Jährige, dessen zweite Amtszeit bereits nach 107 Tagen enden könnte. Gegen Kasachstan hatte Oranje in der Qualifikation noch gewonnen (3:1), gegen Tschechien (1:2) und Island (0:2) aber verloren.

In Amsterdam konnten auch die beiden Treffer von Wesley Sneijder (49.) und Daley Blind (74.) die Niederlage nicht verhindern. Superstar Arjen Robben, der Robin van Persie als Spielführer vertrat, hatte zum Treffer von Blind die Vorlage geliefert, Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar vergab dagegen eine hundertprozentige Chance vor dem leeren Tor.

Für Mexiko traf Stürmer Carlos Vela in seinem ersten Länderspiel seit März 2011 doppelt, den dritten Treffer erzielte Javier Hernández von Spaniens Rekordmeister Real Madrid.