Phnom Penh (AFP) Nach Streiks und Protesten hat die Regierung in Kambodscha den Mindestlohn für Arbeiter in der Textil- und Schuhproduktion um 28 Prozent erhöht. Wie das Arbeitsministerium in Phnom Penh am Mittwoch mitteilte, soll der Mindestlohn zum 1. Januar 2015 auf 128 Dollar (102 Euro) pro Monat angehoben werden. Davon würden Näher profitieren, die Kleidung für internationale Marken wie GAP, Levi's, H&M, Puma und Zara herstellen. Derzeit beträgt der Mindestlohn hundert Dollar.