Brüssel (AFP) Die zwischen den Konfliktparteien in der Ukraine vereinbarte Waffenruhe existiert nach Einschätzung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) "zunehmend nur noch auf dem Papier". OSZE-Generaldirektor Lamberto Zannier warnte am Mittwoch in Brüssel vor der "Gefahr einer Eskalation des Konflikts". Die Europäische Union solle auf Kiew und Moskau einwirken, um den Friedensprozess "wiederzubeleben". Die Anfang September in Minsk zwischen den Konfliktparteien vereinbarte Waffenruhe sei "das Beste, was wir haben".