Sydney (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zügige Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) angemahnt. Die Sorgen und Probleme der Menschen müssten aufgenommen werden, sagte Merkel am Sonntag in Sydney. "Aber wir sollten zügig und entschieden verhandeln", fügte sie an der Seite des australischen Regierungschefs Tony Abbott hinzu. "Wir sollten alles daran setzen, als Europäer nicht abgehängt zu werden."