Hamburg (AFP) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat einem "Spiegel"-Bericht zufolge in einer internen Runde die Einhaltung der deutschen Klimaschutzziele aufgegeben. "Ist doch klar, dass das Ziel nicht zu halten ist", habe der SPD-Chef gesagt, berichtete das Nachrichtenmagazin am Sonntag vorab aus seiner neuen Ausgabe. Gabriel bezog sich demnach auf die Vorgabe, bis zum Jahr 2020 mindestens 40 Prozent der CO2-Emissionen im Vergleich zum Jahr 1990 einzusparen.