London (AFP) Das schottische Regionalparlament hat Nicola Sturgeon am Mittwoch zur neuen Regierungschefin gewählt. Die 44-jährige frühere Anwältin folgt auf ihren Mentor Alex Salmond, der nach dem Scheitern des Referendums über die Unabhängigkeit Schottlands zurückgetreten war. Die langjährige Stellvertreterin Salmonds hatte bereits am Freitag seine Nachfolge an der Spitze der Schottischen Nationalpartei (SNP) angetreten. Bei der Abstimmung am Mittwoch erhielt Sturgeon 66 Stimmen bei 15 Gegenstimmen und 39 Enthaltungen.