Rom (SID) - Lazio Rom hat auch ohne seinen angeschlagenen Weltmeister Miroslav Klose mühelos das Achtelfinale im italienischen Fußball-Pokal erreicht. Der zweimalige Meister gewann sein Viertrundenspiel gegen den Zweitligisten AS Varese mühelos mit 3:0 (2:0) und feierte damit nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg in der Serie A mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis. 

Der 36-jährige Klose, der sich zuletzt über zu wenig Einsatzzeiten beschwert und sogar mit einem vorzeitigen Abschied von Lazio kokettiert hatte, stand wegen Rückenbeschwerden erst gar nicht zur Disposition.

Abdoulay Konko (24.) sowie der Serbe Filip Djordjevic (26.) sorgten bereits vor der Pause für eine Vorentscheidung zugunsten des sechsmaligen Pokalsiegers. Lazio, das im Vergleich zum 0:0 am vergangenen Samstag bei Chievo Verona neun Veränderungen in der Startformation aufwies, legte in der zweiten Hälfte durch den Brasilianer Felipe Anderson (80.) nach.