Brüssel (AFP) Die Armeen der USA und des Irak haben nach Angaben aus US-Regierungskreisen bislang im Irak etwa 2000 Sunniten für den Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ausgebildet. Die Ausbildung finde unter anderem am Luftwaffenstützpunkt Al-Assad in der Provinz Anbar statt, sagte ein US-Regierungsvertreter am Dienstag. Ziel der schiitisch geführten irakischen Regierung sei es, mehr sunnitische Stammeskämpfer in den Kampf gegen den radikalsunntischen IS einzubinden.