Minneapolis (SID) - Die herbe Pleitenserie der Philadelphia 76ers ist beendet: Nach 17 Niederlagen in Folge hat der dreimalige NBA-Meister beim 85:77 gegen die Minnesota Timberwolves endlich seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Negativ-Startrekord der nordamerikanischen Basketball-Profiliga steht somit weiter bei 18 Niederlagen, gehalten seit 2009 von den inzwischen nach Brooklyn umgezogenen New Jersey Nets.

"Endlich. Das ist für alle eine große Erleichterung", sagte Point Guard Michael Carter-Williams, der mit 20 Punkten bester Werfer der Partie war: "Die Mannschaft hat sich natürlich sehr gefreut. Wir hoffen nun, auf diesen Sieg aufbauen zu können."

Die Sixers hatten bereits während der vergangenen Saison mit 26 Niederlagen in Folge einen NBA-Rekord eingestellt. Am Ende der Saison hatte das Team 63 Pleiten und nur 19 Siege auf dem Konto.